Biographisches von Guido & Maurizio

Guido & Maurizio De Angelis gehören zu den bekanntesten italienischen Autoren von internationalen Film-Soundtracks - Sie haben Musikgeschichte geschrieben und gelebt.

Sie haben die Musik von unvergesslichen Songs komponiert, die in Italien und in der ganzen Welt berühmt geworden sind, wie z.B. die Soundtracks von Bud Spencer und Terrence Hill. Sie produzierten so viel Musik, dass es notwendig war, Alben unter verschiedenen Pseudonymen zu veröffentlichen, um den Markt nicht zu überborden wie z.B., neben "Guido & Maurizio De Angelis", „M&G Orchestra“, „Dilly Dilly“, oder „Oliver Onions“; dieser letztgenannte Kunstname ist derjenige, der sie berühmt gemacht hat und der sie am besten identifiziert.

Vier Fäuste für ein HallelujaAuch die Engel essen Bohnen , Zwei wie Pech und Schwefel , Zwei außer Rand und BandDer Große mit seinem außerirdischen KleinenBanana Joe sind nur einige der Filme, deren Musik und Lieder unser Leben begleitet haben. Unvergesslich ist auch die Musik, die für Fernsehserien und Cartoons geschrieben wurde: Furia, Sandokan, Orzowei, Space 1999, Galaxy Express 999, Um die Welt mit Willy Fog, Doraemon u.v.m.

Oliver Onions haben in den letzten 40 Jahren einen wichtigen Beitrag zur Geschichte der italienischen Musik geleistet. Mit Millionen verkaufter Platten und einer endlosen Musikproduktion, die in den sechziger Jahren begann und bis heute andauert, haben sie mit den unterschiedlichsten Musikstilen experimentiert und ihre Songs haben die Ranglisten halb Europas erklommen. Im Jahr 1980 stand der Song "Santamaria" für lange Zeit an der Spitze der deutschen Charts.

Durch ihre künstlerische und unternehmerische Tätigkeit haben sie nicht nur in der Musik, sondern auch in ihrer Rolle als Produzenten große Erfolge erzielt. Viele Fernsehserien wurden von ihnen produziert: Elisa di Rivombrosa, Incantesimo Il maresciallo Rocca.

Am 29. November 2016 veranstalteten sie ein großes Konzert in der Laszlo Papp Arena in Budapest, eine Hommage an den kurz davor verstorbenen guten Freund Bud Spencer. Mehr als 10.500 Menschen nahmen an diesem Event teil.